Das ist das Motto, unter dem in diesem Jahr der Strafverteidigertag stehen wird. Zwischen dem 27. Februar und 1. März werden die Mitglieder der regionalen Vereinigungen von Strafverteidgern aus dem gesamten Bundesgebiet auf einem gemeinsamen Kongress zusammenfinden, um über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet des Strafrechts zu diskutieren.

Für Anwälte, die als Strafverteidiger tätig sind, die Gelegenheit, sich mit Berufskollegen auszutauschen. Fortbildung sichert die Qualität der Leistungen, die für die Mandanten zu erbringen sind. Deshalb sollte die Teilnahme für jeden Fachanwalt für Strafrecht eine Selbstverständlichkeit sein. Ich werde jedenfalls auch in diesem Jahr wieder dabei sein. Und zwar diesmal in Köln.