Der neueste Clou der Versicherungsbranche wird unter der Bezeichnung Telematik-Tarif gehandelt und stößt zufolge einer von Versicherungsunternehmen in Auftrag gegebenen Umfrage unter Autofahrern auf großes Interesse. Wer sich für besagten Versicherungstarif entscheidet, lässt in seinem Fahrzeug eine sogenannte Telematikbox installieren. Das von der Box aufgezeichnete Fahrverhalten wird durch den Versicherer des Fahrzeugs ausgewertet.

43% der befragten Versicherungsnehmer sollen ihre Bereitschaft bekundet haben, ihr Fahrverhalten von ihrem Versicherer überprüfen zu lassen. Die große Mehrheit jener, die sich für diese Tarifvariante begeistern können, hoffen auf günstigere Versicherungsprämien. Dabei darf durchaus bezweifelt werden, dass für den einzelnen Versicherungsnehmer nennenswerte Einsparungen zu erzielen sind. Immerhin fallen für die Telematikbox und deren Einbau nicht unerhebliche Kosten an. Dass Allianz, HUK & Co selbige tragen werden, erscheint unwahrscheinlich. Dennoch ist man in der Versicherungswirtschaft guter Dinge, dass der Verbraucher datenschutzrechtliche Bedenken beiseite schieben wird.