Nach wie vor ist der Anteil der Experten im Verkehrsstrafrecht an den 12.700 Berliner Anwälten im Promillebereich angesiedelt. Gerade mal neun der Rechtsanwälte mit Kanzlei in Berlin verfügen sowohl auf dem Gebiet des Verkehrsrechts als auch auf dem Gebiet des Strafrechts über den Titel „Fachanwalt“. Bei einem Anteil von 0,7 Promille von ausgewiesenen Experten des Verkehrsstrafrechts kann die Suche nach dem richtigen Anwalt zur berühmten Suche der Nadel im Heuhaufen werden. Damit im Notfall diese Bemühungen auch ohne übermäßigen Zeitaufwand zum Erfolg führen, habe ich Anfang März die Experten-Seite ins Netz gestellt.

Die Seite hat enormen Anklang gefunden. Sie hält nicht nur Namen, Adressen und Kontaktdaten der Experten bereit, sondern informiert auch über die von ihnen absolvierten Fortbildungen und gestattet Einblicke in die berufliche Praxis der Fachanwälte. So ist es kein Wunder, dass die Anzahl der Besucher auf der Seite ständig ansteigt. Grund genug, nach dem ersten halben Jahr eine positive Zwischenbilanz zu ziehen – und diese auch zu feiern.

Im Konferenzraum meiner Kanzlei wurde am Nachmittag des 1. September kurzer Hand eine Bar aufgebaut und die Kollegen wurden mit vorzüglichen Cocktails Foto0025bewirtet. Aus nachvollziehbaren Gründen gibt es an dieser Stelle nur dieses Foto zu sehen, welches die Szene vor Trinkbeginn zeigt. Alles andere bleibt unter uns.