Anwaltssuche bei 0,17 Promille

In der Regel sind 0,17 Promille kein Fall für den Rechtsanwalt. Für denjenigen aber, der sich dem Vorwurf ausgesetzt sieht, trotz einer die Fahrfähigkeit beeinträchtigenden Blutalkoholkonzentration ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr geführt zu haben, könnten 0,17 Promille dennoch große Bedeutung erlangen.

Nämlich auf der Suche nach einem Experten auf dem Gebiet des Verkehrsstrafrechts; einem Rechtsanwalt also, der sich zu Recht als Spezialist auf diesem Gebiet bezeichnen darf. Und das sind weitaus weniger als man vermuten mag. Von den 11.521 in Berlin zugelassenen Rechtsanwälten (Stand Oktober 2007) sind 134 Fachanwälte für Strafrecht (1,16%) und 53 Fachanwälte für Verkehrsrecht (0,46%). Es gibt  in Berlin gerade mal zwei Rechtsanwälte, die zugleich auf beiden Rechtsgebieten, dem Verkehrsrecht und dem Strafrecht, den „Fachanwalt“ verliehen bekommen haben. Das entspricht einem Anteil an der gesamten Berliner Anwaltschaft von 0,17 Promille.